Assets - Teil IV: ETF

Im letzten Teil haben wir uns mit dem Thema Fonds beschäftigt. Im heutigen Blogartikel möchten wir genauer auf das Thema ETF (= Exchange Traded Fund) eingehen und auch die Unterschiede zu “normalen” Fonds genauer beleuchten.

Im Bild hast du noch einmal einen Überblick über die Assets.

Was ist ein ETF?

Ein ETF (=Exchange Traded Fund) ist ein börsengehandelter Indexfond, der die Wertentwicklung eines Index wie beispielsweise den DAX oder S&P500 abbildet. Während bei einem normalen Fond neben Aktien auch in andere Assets wie Rohstoffe, Immobilien oder Anleihen investiert wird, bildet ein ETF nur einzelne Indexe oder eine Auswahl an z.b. Aktien eines einzelnen Sentiments oder Branche ab.

ETFs bieten dabei einige Vorteile, wie z.b. volle Transparenz, niedrige Finanzierungskosten / Gebühren und eine hohe Flexibilität. Zusätzlich hat man bei ETFs eine hohe Diversifikation, als wenn man sich auf Einzelwerte (einzelne Aktien) fokussiert.

Besonders beliebt sind auch sog. ETF-Sparpläne,die man (ähnlich bei bei einem Sparbuch) jeden Monat besparen kann und so natürlich bereits mit wenig Kapital starten kann.

ETFs können als börsengehandelte Indexfonds jederzeit an der Börse gekauft und verkauft werden. Im Vergleich zu klassischen Fonds ist die Gebührenstruktur meist schlanker, da weniger Verwaltungsaufwand anfällt.

Inzwischen gibt es wohl mehrere Tausend ETFs, was die Auswahl einerseits natürlich nicht gerade einfach macht, aber auch andererseits ein enorme Vielfalt bietet. Je nach Sentiment und Risikofaktor unterscheiden sich natürlich die durchschnittlichen Renditen, aber auch das Risiko.

Zusammenfassung:

ETFs stellen eine weitere gute Möglichkeit für langfristigen Kapitalaufbau dar. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Fond, bilden ETFs nur Aktienindizies ab und haben dadurch einen geringere Kostenstruktur.
Für uns als “Börsenfreaks” sind ETFs natürlich ein Muss und wir von TeamCashflow nutzen vor allem ETF Sparpläne für den langfristigen Kapitalaufbau und die Altersvorsorge.
 
 
Team PimpyourTrading

 

Beitrag verfasst von:

Michael Goder

Assetklassen- Teil IV: Was sind ETFs?
Markiert in:                                                             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.